Karten

 Übersicht zum geplanten Vorrang- und Eignungsgebiet (VREG) Wind  in Rennersdorf und Schmiedefeld

Das Gebiet soll 55ha auf Rennersdorfer Gebiet und 14ha auf Schmiedefelder Flur umfassen. Innerhalb der ausgewiesenen Fläche befindet sich ein etwa 18ha großes Waldstück, dass für die Bebauung mit Windkraftanlagen komplett gerodet werden könnte. Damit ginge eine wichtige Lärmschutzbarriere zur Bundesstraße 6 verloren und gleichzeitig würden streng geschützte und in dem Gebiet nachweisbar vorkommnede Tierarten ihre Brut- und Rückzugsräume verlieren. Genauere Informationen dazu erhalten Sie unter dem rechts abrufbaren Thema: Bedrohte Tiere. Mit der Ausweisung des Vorranggebietes soll gleichzeitig der bisher geltende Mindestabstand zur Wohnbebauung von derzeit 750m auf 650m verringert werden.

Überblick zum geplanten VREG Wind Rennersdorf/Schmiedefeld ca. 70ha

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0

Übersicht zu allen geplanten VREG Wind der Landkreise Sächsische Schweiz/Osterzgebirge und Meißen

Die Karte stammt direkt vom Regionalen Planungsverband Obers Elbtal/Osterzgebirge und steht durch anklicken als pdf zum Download zur Verfügung. Obwohl das Rennersdorfer Vorranggebiet in der Vergangenheit sehr schlechte Energieerträge erbracht hat, soll es nun zu einem der größeren VREG im gesamten Planungsraum erweitert werden. Der Ertrag der vergangenen Jahre am Rennersdorfer Standort lag bei unter 14% der installierten Anlagenleistung.

VREG Wind im Landkreis SSW und Meißen

VREG im Gebiet der Landkreise Sächsische Schweiz und Meißen